Was ist Shilajit? (Mumijo)

Shilajit ist eine überwiegend pflanzliche Mischung aus den südwestlichen Himalayas. Vergleichbare biologische Komplexe sind in den Hochgebirgsregionen der ehemaligen Sowjetunion (Altai-Gebirge) zu finden. Das Tonikum wurde seit Jahrhunderten als Mittel für vielfältige Problembereiche verwendet und gilt in der indischen Gesundheitstradition des Ayurveda als einer der natürlichen Wirkungskomplexe. Vergleichbare Anerkennung genießt es in der tibetanischen Medizin. Aristoteles soll Shilajit gekannt und empfohlen haben (Windmann, S. 13). Im Sanskrit heißt Shilajit „Eroberer der Gebirge und Zerstörer von Schwäche“. Shilajit ist ein Naturprodukt. Sein Name ist indisch. Ein anderer gebräuchlicher Name ist das russische Mumijo. In Indien ist Shilajit ein Standardprodukt in der Ayurveda und ist als Rasanya – die höchste Stufe von Naturprodukten. Seine Eigenschaft als Adaptogen ist unbestritten (Winston & Maimes). Der botanische Name ist Asphaltum bitumen, ein totaler Irrläufer, weil er eine Verwandtschaft mit Asphalt und Bitumen nahelegt, was angesichts der Vielfalt der bioaktiven Wirkstoffe und der Entstehung unsinnig ist. Shilajit ist ein Naturstoff, dessen Ursprünge auf Pflanzenmaterial zurückgehen. Carrasco-Gallardo u.a. verdanken wir eine ausführliche Darstellung des Himalaya-Adaptogens jungen Datums. Sie bezeichnen Shilajit als einen „natürlichen Phytokomplex“. Phyto bedeutet „Pflanze“ oder „pflanzlich“.

Shilajit in seiner Rohform

 

Ron Teeguarden ist ein Experte in Heilpflanzen und einer der größten Online-Anbieter von Heilpflanzen und Vitalpilzen in den USA. 

Er beschreibt Shilajit als „eine seltene ‚pflanzliche‘ Substanz, von den Einwohnern in den süd-westlichen Himalayas gesammelt. Shilajit wird von vielen Meister- Herbalisten als die wichtigste natürliche tonische Substanz des Ayurveda (das traditionelle indische Gesundheitssystem) betrachtet.“ 

Im Mittleren und Fernen Osten ist Shilajit in ständigem Einsatz, seit Jahrhunderten. Jenseits der indischen Ayurveda wird Shilajit mit dem Namen Mumijo von Kirgisen, Usbeken, Tibetern über Generationen hinweg genutzt. An russischen Universitäten der ehemaligen Sowjetunion wurden frühe Forschungen getätigt und die Wirkungen als adaptogenisch nachgewiesen. Ähnlich wie bei Adaptogenen wie Rhodiola und Eleuthero wurde Shilajit in der Sowjetunion als Energiespender für Hochleistungssportler, Militärs und Astronauten untersucht und verwendet. Sein Aussehen ist das von steiniger Heilerde.

Copyright Adaptogenics. Die kommerzielle Nutzung der hier aufbereiteten Informationen durch Dritte ist untersagt.

Haftungsausschluss: Jegliche Haftung, insbesondere für eventuelle Schäden oder Konsequenzen, die durch die Nutzung der hier angebotenen Informationen entstehen, sind ausgeschlossen. Die hier dargestellten Produkte und Informationen dienen nicht dazu, eine Krankheit zu behandeln, zu heilen, zu Diagnostizieren oder zu verhindern. Die Information dient nicht zur Behandlung von Erkrankungen. Wer Arzneien einnimmt, sollte vor der Einnahme jeglicher Nahrungsergänzungsmittel seinen Arzt oder Heilpraktiker zu Rate ziehen.

Shilajit ist eine überwiegend pflanzliche Mischung aus den südwestlichen Himalayas. Vergleichbare biologische Komplexe sind in den Hochgebirgsregionen der ehemaligen Sowjetunion... mehr erfahren »
Fenster schließen
Was ist Shilajit? (Mumijo)

Shilajit ist eine überwiegend pflanzliche Mischung aus den südwestlichen Himalayas. Vergleichbare biologische Komplexe sind in den Hochgebirgsregionen der ehemaligen Sowjetunion (Altai-Gebirge) zu finden. Das Tonikum wurde seit Jahrhunderten als Mittel für vielfältige Problembereiche verwendet und gilt in der indischen Gesundheitstradition des Ayurveda als einer der natürlichen Wirkungskomplexe. Vergleichbare Anerkennung genießt es in der tibetanischen Medizin. Aristoteles soll Shilajit gekannt und empfohlen haben (Windmann, S. 13). Im Sanskrit heißt Shilajit „Eroberer der Gebirge und Zerstörer von Schwäche“. Shilajit ist ein Naturprodukt. Sein Name ist indisch. Ein anderer gebräuchlicher Name ist das russische Mumijo. In Indien ist Shilajit ein Standardprodukt in der Ayurveda und ist als Rasanya – die höchste Stufe von Naturprodukten. Seine Eigenschaft als Adaptogen ist unbestritten (Winston & Maimes). Der botanische Name ist Asphaltum bitumen, ein totaler Irrläufer, weil er eine Verwandtschaft mit Asphalt und Bitumen nahelegt, was angesichts der Vielfalt der bioaktiven Wirkstoffe und der Entstehung unsinnig ist. Shilajit ist ein Naturstoff, dessen Ursprünge auf Pflanzenmaterial zurückgehen. Carrasco-Gallardo u.a. verdanken wir eine ausführliche Darstellung des Himalaya-Adaptogens jungen Datums. Sie bezeichnen Shilajit als einen „natürlichen Phytokomplex“. Phyto bedeutet „Pflanze“ oder „pflanzlich“.

Shilajit in seiner Rohform

 

Ron Teeguarden ist ein Experte in Heilpflanzen und einer der größten Online-Anbieter von Heilpflanzen und Vitalpilzen in den USA. 

Er beschreibt Shilajit als „eine seltene ‚pflanzliche‘ Substanz, von den Einwohnern in den süd-westlichen Himalayas gesammelt. Shilajit wird von vielen Meister- Herbalisten als die wichtigste natürliche tonische Substanz des Ayurveda (das traditionelle indische Gesundheitssystem) betrachtet.“ 

Im Mittleren und Fernen Osten ist Shilajit in ständigem Einsatz, seit Jahrhunderten. Jenseits der indischen Ayurveda wird Shilajit mit dem Namen Mumijo von Kirgisen, Usbeken, Tibetern über Generationen hinweg genutzt. An russischen Universitäten der ehemaligen Sowjetunion wurden frühe Forschungen getätigt und die Wirkungen als adaptogenisch nachgewiesen. Ähnlich wie bei Adaptogenen wie Rhodiola und Eleuthero wurde Shilajit in der Sowjetunion als Energiespender für Hochleistungssportler, Militärs und Astronauten untersucht und verwendet. Sein Aussehen ist das von steiniger Heilerde.

Copyright Adaptogenics. Die kommerzielle Nutzung der hier aufbereiteten Informationen durch Dritte ist untersagt.

Haftungsausschluss: Jegliche Haftung, insbesondere für eventuelle Schäden oder Konsequenzen, die durch die Nutzung der hier angebotenen Informationen entstehen, sind ausgeschlossen. Die hier dargestellten Produkte und Informationen dienen nicht dazu, eine Krankheit zu behandeln, zu heilen, zu Diagnostizieren oder zu verhindern. Die Information dient nicht zur Behandlung von Erkrankungen. Wer Arzneien einnimmt, sollte vor der Einnahme jeglicher Nahrungsergänzungsmittel seinen Arzt oder Heilpraktiker zu Rate ziehen.

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen