Welche Mengen von Fo-Ti sind zu empfehlen?

Welche Mengen von Fo-Ti sind zu empfehlen

Die Zugabe der Pflanzenstoffe des Fo-Ti in die tägliche Nahrung wird von uns empfohlen. Fo-Ti sollte jedoch nicht länger als einen Monat eingenommen werden. Wir empfehlen die Einnahme für einen Monat, danach wird einen Monat pausiert. Asiaten tun dies schon lange. Auch gut in Tee einzumischen. Schmeckt auch gut mit Kaffee, da ganz leicht süßlich. In China wird He Shou Wu oft zusammen mit Astragalus eingenommen. 450 Milligramm bis 3 Gramm Extrakt pro Tag. Zu Fo-Ti gibt es eine Menge von Angeboten von Pulver bis zu 25:1 Extrakt. Unsere Verzehrungsempfehlung bezieht sich immer auf unser Extrakt Verhältnis. Grundsätzlich gilt: mit geringen Mengen anfangen. Unsere Verzehrungsempfehlung beträgt 450 Milligramm am Tag. Es sollte nicht mehr als 8 Gramm Fo-Ti (Pulver) pro Tag eingenommen werden.

Welche Fo-Ti-Produke bietet Adaptogenics seinen Kunden?

Wir bieten derzeit einen 10:1 Extrakt an. Der Extrakt enthält die Wirkstoffe der Wurzel in konzentrierter Form Das heißt: aus 10 kg des Wurzelpulvers werden 1 kg des Extraktes gewonnen

Aufgrund der besonderen Eigenschaften von Adaptogenen werden bei der Vermarktung von Pflanzenprodukten zunehmend Pflanzen und Pilze mit Adaptogenen Eigenschaften ausgestattet, die nach den Kriterien der Wissenschaft keine solchen besitzen.

Welche Nebenwirkungen sind zu beachten, für wen ist Vorsicht angebracht?

Da Fo-Ti wie andere Adaptogene möglicherweise das Immunsystem stimuliert, sollte man es nicht nehmen, wenn man gleichzeitig Medikamente einnimmt, welche das Immunsystem schwächen sollen. 

Schwangere und stillende Frauen sollten Fo-Ti wie andere Adaptogene nicht zu sich nehmen. Wenn eine größere Operation ansteht, sollte die Einnahme abgesetzt (Vorsichtmotiv) und die Ärzte informiert werden. Auch bei Lebererkankungen ist Fo-Ti nicht geeignet. Bei sämtlichen Erkankungen sollte vor der Einnahme von zusätzlichen Nahrungsergänzungsmitteln, insbesondere von Botanicals ein Arzt konsultiert werden.

Copyright Adaptogenics. Die kommerzielle Nutzung der hier aufbereiteten Informationen durch Dritte ist untersagt.

Haftungsausschluss: Jegliche Haftung, insbesondere für eventuelle Schäden oder Konsequenzen, die durch die Nutzung der hier angebotenen Informationen entstehen, sind ausgeschlossen. Die hier dargestellten Produkte und Informationen dienen nicht dazu, eine Krankheit zu behandeln, zu heilen, zu Diagnostizieren oder zu verhindern. Die Information dient nicht zur Behandlung von Erkrankungen. Wer Arzneien einnimmt, sollte vor der Einnahme jeglicher Nahrungsergänzungsmittel seinen Arzt oder Heilpraktiker zu Rate ziehen.

Welche Mengen von Fo-Ti sind zu empfehlen Die Zugabe der Pflanzenstoffe des Fo-Ti in die tägliche Nahrung wird von uns empfohlen. Fo-Ti sollte jedoch nicht länger als einen Monat... mehr erfahren »
Fenster schließen
Welche Mengen von Fo-Ti sind zu empfehlen?

Welche Mengen von Fo-Ti sind zu empfehlen

Die Zugabe der Pflanzenstoffe des Fo-Ti in die tägliche Nahrung wird von uns empfohlen. Fo-Ti sollte jedoch nicht länger als einen Monat eingenommen werden. Wir empfehlen die Einnahme für einen Monat, danach wird einen Monat pausiert. Asiaten tun dies schon lange. Auch gut in Tee einzumischen. Schmeckt auch gut mit Kaffee, da ganz leicht süßlich. In China wird He Shou Wu oft zusammen mit Astragalus eingenommen. 450 Milligramm bis 3 Gramm Extrakt pro Tag. Zu Fo-Ti gibt es eine Menge von Angeboten von Pulver bis zu 25:1 Extrakt. Unsere Verzehrungsempfehlung bezieht sich immer auf unser Extrakt Verhältnis. Grundsätzlich gilt: mit geringen Mengen anfangen. Unsere Verzehrungsempfehlung beträgt 450 Milligramm am Tag. Es sollte nicht mehr als 8 Gramm Fo-Ti (Pulver) pro Tag eingenommen werden.

Welche Fo-Ti-Produke bietet Adaptogenics seinen Kunden?

Wir bieten derzeit einen 10:1 Extrakt an. Der Extrakt enthält die Wirkstoffe der Wurzel in konzentrierter Form Das heißt: aus 10 kg des Wurzelpulvers werden 1 kg des Extraktes gewonnen

Aufgrund der besonderen Eigenschaften von Adaptogenen werden bei der Vermarktung von Pflanzenprodukten zunehmend Pflanzen und Pilze mit Adaptogenen Eigenschaften ausgestattet, die nach den Kriterien der Wissenschaft keine solchen besitzen.

Welche Nebenwirkungen sind zu beachten, für wen ist Vorsicht angebracht?

Da Fo-Ti wie andere Adaptogene möglicherweise das Immunsystem stimuliert, sollte man es nicht nehmen, wenn man gleichzeitig Medikamente einnimmt, welche das Immunsystem schwächen sollen. 

Schwangere und stillende Frauen sollten Fo-Ti wie andere Adaptogene nicht zu sich nehmen. Wenn eine größere Operation ansteht, sollte die Einnahme abgesetzt (Vorsichtmotiv) und die Ärzte informiert werden. Auch bei Lebererkankungen ist Fo-Ti nicht geeignet. Bei sämtlichen Erkankungen sollte vor der Einnahme von zusätzlichen Nahrungsergänzungsmitteln, insbesondere von Botanicals ein Arzt konsultiert werden.

Copyright Adaptogenics. Die kommerzielle Nutzung der hier aufbereiteten Informationen durch Dritte ist untersagt.

Haftungsausschluss: Jegliche Haftung, insbesondere für eventuelle Schäden oder Konsequenzen, die durch die Nutzung der hier angebotenen Informationen entstehen, sind ausgeschlossen. Die hier dargestellten Produkte und Informationen dienen nicht dazu, eine Krankheit zu behandeln, zu heilen, zu Diagnostizieren oder zu verhindern. Die Information dient nicht zur Behandlung von Erkrankungen. Wer Arzneien einnimmt, sollte vor der Einnahme jeglicher Nahrungsergänzungsmittel seinen Arzt oder Heilpraktiker zu Rate ziehen.

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen