Wie lässt sich Astragalus verwenden?

Astragalus ist vielvältig verwendbar

 

Astragalus läßt sich vielfältig verwenden. Alleine genommen, zum Essen, Trinken (Fruchtsäfte, Kaffee, Wein!!), Kochen. Auch in Kombination mit Pulver und Extrakten anderer Adaptogene. Astragalus hat einen leicht süßen Geschmack, was vielfältige Anwendungen in Getränken möglich macht. Besonders zu empfehlen ist Panax und Amerikanischer Ginseng, aufgrund ihrer hohen Anteile an Saponine. Die Saponine von Astragalus (Astragaloside) und Ginseng fördern sich gegenseitig.

Wir können auf synergetische Energie setzen. Was heißt das Synergie bedeutet das Zusammenwirken verschiedener Faktoren (Inhaltsstoffe): Die Gesamtwirkung von z.B. (Astragalus) und B (Ginseng), ist größer als die Gesamtwirkung der jeweils alleine verwendeten Adaptogene. Die Gesamtwirkung ist größer als die Summe der Teile. Astragalus und Ginseng zusammen genommen, erzielen eine höhere Wirkung, als wenn man nur die Wirkung von Astragalus und Ginseng jeweils für sich betrachtet und zusammenfügt. Ähnlich wie Kalium mit Magnesium.

Negative Wechselwirkungen sind uns nicht bekannt. Die Pflanzen unterstützen sich aufgrund ihrer unterschiedlichen Inhaltsstoffe gegenseitig. In China ist die Kombination von Ginseng mit Astragalus eines der meistgenutzten Supplemente.

Teilweise wird empfohlen, Astragalus zusammen mit Chitosan einzunehmen (etwa Huang u.a.,). Chitosan ist beliebt als Supplement um abzunehmen, es könnte aber auch die biologische Verfügbarkeit der Astragoloside zu steigern. Wir wären vorsichtig, da Chitosan, etwas länger eingenommen (Astragalus kann man ohne Probleme über lange Zeit einnehmen), die Verfügbarkeit von anderen Wirkstoffen etwa Vitamin D und Vitamin B verringern kann. 

Zur Steigerung der biologischen Verfügbarkeit empfehlen wir Curcumin mit Piperin.

 

 

Copyright Adaptogenics. Die kommerzielle Nutzung der hier aufbereiteten Informationen durch Dritte ist untersagt.

Haftungsausschluss: Jegliche Haftung, insbesondere für eventuelle Schäden oder Konsequenzen, die durch die Nutzung der hier angebotenen Informationen entstehen, sind ausgeschlossen. Die hier dargestellten Produkte und Informationen dienen nicht dazu, eine Krankheit zu behandeln, zu heilen, zu Diagnostizieren oder zu verhindern. Die Information dient nicht zur Behandlung von Erkrankungen. Wer Arzneien einnimmt, sollte vor der Einnahme jeglicher Nahrungsergänzungsmittel seinen Arzt oder Heilpraktiker zu Rate ziehen.

Astragalus ist vielvältig verwendbar   Astragalus läßt sich vielfältig verwenden. Alleine genommen, zum Essen, Trinken (Fruchtsäfte, Kaffee, Wein!!), Kochen. Auch in... mehr erfahren »
Fenster schließen
Wie lässt sich Astragalus verwenden?

Astragalus ist vielvältig verwendbar

 

Astragalus läßt sich vielfältig verwenden. Alleine genommen, zum Essen, Trinken (Fruchtsäfte, Kaffee, Wein!!), Kochen. Auch in Kombination mit Pulver und Extrakten anderer Adaptogene. Astragalus hat einen leicht süßen Geschmack, was vielfältige Anwendungen in Getränken möglich macht. Besonders zu empfehlen ist Panax und Amerikanischer Ginseng, aufgrund ihrer hohen Anteile an Saponine. Die Saponine von Astragalus (Astragaloside) und Ginseng fördern sich gegenseitig.

Wir können auf synergetische Energie setzen. Was heißt das Synergie bedeutet das Zusammenwirken verschiedener Faktoren (Inhaltsstoffe): Die Gesamtwirkung von z.B. (Astragalus) und B (Ginseng), ist größer als die Gesamtwirkung der jeweils alleine verwendeten Adaptogene. Die Gesamtwirkung ist größer als die Summe der Teile. Astragalus und Ginseng zusammen genommen, erzielen eine höhere Wirkung, als wenn man nur die Wirkung von Astragalus und Ginseng jeweils für sich betrachtet und zusammenfügt. Ähnlich wie Kalium mit Magnesium.

Negative Wechselwirkungen sind uns nicht bekannt. Die Pflanzen unterstützen sich aufgrund ihrer unterschiedlichen Inhaltsstoffe gegenseitig. In China ist die Kombination von Ginseng mit Astragalus eines der meistgenutzten Supplemente.

Teilweise wird empfohlen, Astragalus zusammen mit Chitosan einzunehmen (etwa Huang u.a.,). Chitosan ist beliebt als Supplement um abzunehmen, es könnte aber auch die biologische Verfügbarkeit der Astragoloside zu steigern. Wir wären vorsichtig, da Chitosan, etwas länger eingenommen (Astragalus kann man ohne Probleme über lange Zeit einnehmen), die Verfügbarkeit von anderen Wirkstoffen etwa Vitamin D und Vitamin B verringern kann. 

Zur Steigerung der biologischen Verfügbarkeit empfehlen wir Curcumin mit Piperin.

 

 

Copyright Adaptogenics. Die kommerzielle Nutzung der hier aufbereiteten Informationen durch Dritte ist untersagt.

Haftungsausschluss: Jegliche Haftung, insbesondere für eventuelle Schäden oder Konsequenzen, die durch die Nutzung der hier angebotenen Informationen entstehen, sind ausgeschlossen. Die hier dargestellten Produkte und Informationen dienen nicht dazu, eine Krankheit zu behandeln, zu heilen, zu Diagnostizieren oder zu verhindern. Die Information dient nicht zur Behandlung von Erkrankungen. Wer Arzneien einnimmt, sollte vor der Einnahme jeglicher Nahrungsergänzungsmittel seinen Arzt oder Heilpraktiker zu Rate ziehen.

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen